Sports

Tennis French Open Frauen: I. Świątek gegen D. Kovinić – Liveticker – 3. Runde – 2022


13:22

Swiatek – Kovinic 6:3, 4:3

Dann rutscht Kovinic ein Rückhandreturn etwas ab und fliegt unerreichbar für die Gegnerin kurz cross ins Feld.

13:21

Swiatek – Kovinic 6:3, 4:3

Kovinic glänzt mit einen feinen Vorhandstopp. Anschließend wird Swiatek etwas zu lang, bekommt auch danach den Return nicht hin. So arbeitet sich die Außenseiterin auf 3:4 heran.

13:19

Swiatek – Kovinic 6:3, 4:2

Trotz dieser erneuten Schwächephase hat die Weltranglistenerste keine Not, liegt immer noch vorn. Und die Kontrahenten muss nun erst einmal erfolgreich aufschlagen. 15:30!

13:18

Swiatek – Kovinic 6:3, 4:2

Zumindest im Ausnutzen ihrer Breakchancen ist Kovinic ganz vorn dabei. Auch ihre zweite heute packt die Montenegrinerin beim Schopf und verkürzt auf 2:4. Swiatwek hatte übrigens bereits neun Breakbälle und nutzte vier davon.

13:17

Swiatek – Kovinic 6:3, 4:1

Nach langer Zeit gibt es jetzt mal wieder einen zeigenswerten Ballwechsel, in dem Kovinic dagegenhält und letztlich auch davon profitiert, dass Swiatek wieder fehlerbehaftet agiert. Breakball!

13:13

Swiatek – Kovinic 6:3, 4:1

Swiatek returniert in dieser Phase stark, baut darüber gleich Druck auf und nutzt gleich die erste Breakchance. Die Polin geht intestine nach, platziert ihre Vorhand genau ins Eck auf die Linie und zieht auf 4:1 davon.

13:12

Swiatek – Kovinic 6:3, 3:1

Kovinic zündet zwar noch ihr drittes Ass, doch eine Rückhand landet kurz darauf im Netz. Damit sieht sich die 27-Jährige zwei Breakbällen gegenüber.

13:11

Swiatek – Kovinic 6:3, 3:1

Offenbar schwindet bei Kovinic der Glaube. Die erste Montenegrinerin in der 3. Runde eines Grand-Slam-Turniers patzt weiter regelmäßig, während Swiatek sich diesbezüglich wieder stabilisiert hat.

13:09

Swiatek – Kovinic 6:3, 3:1

In der Tat tritt Swiatek konzentrierter auf, versenkt zielsicher die Rückhand longline. Die French-Open-Siegerin von 2020 kehrt zur anfänglichen Souveränität bei eigenem Service zurück. Zu Null wandelt die Polin durchs Spiel und zum 3:1.

13:07

Swiatek – Kovinic 6:3, 2:1

Schlägt die Favoritin nun endgültig den Weg auf die Siegerstraße ein? Eigentlich ist alles geebnet, aber natürlich sollte sich die 20-Jährige wieder etwas straffen, will sie die Angelegenheit in glatt in zwei Sätzen erledigen.

13:06

Swiatek – Kovinic 6:3, 2:1

In Anschluss einfaltet die Schwerkraft bei einer cross gespielten Rückhand von Kovinic zu spät ihre Wirkung und beschert Swiatek das erste Break in diesem Satz.

13:05

Swiatek – Kovinic 6:3, 1:1

Erst jetzt zieht Swiatek ihr Spiel mal wieder druckvoll auf, rückt intestine nach vorn und macht den hohen Volley dann entschlossen weg. Das bringt ihr den Breakball.

13:03

Swiatek – Kovinic 6:3, 1:1

Auch die Polin steht bereits bei 16 Fehlern ohne Not. Gewinnschläge sehen wir praktisch gar nicht mehr.

13:01

Swiatek – Kovinic 6:3, 1:1

Beiderseits passieren derzeit viele Fehler. Das Niveau der Partie ist gewaltig abgesackt. Der insgesamt 19. unerzwungene Fehler kostet Kovinic das Spiel. Der Montenegrinerin munterläuft eben den eine oder andere Patzer mehr. Und so gleicht Swiatek zum 1:1 aus.

13:00

Swiatek – Kovinic 6:3, 0:1

Plötzlich hält Kovinic wieder intestine dagegen, zieht einen Rückhandreturn die Linie runter. Natürlich hofft die 27-Jährige, mit der erstmaligen Führung im Rücken noch etwas ausrichten zu können.

12:57

Swiatek – Kovinic 6:3, 0:1

In der Tat hat Kovinic das jetzt im Griff und zieht ihr Service zu Null durch – zum zweiten Mal heute. Viel Gegenwehr von Swiatek gibt es da gerade nicht – eher Unterstützung durch leichte Fehler.

12:55

2. Satz

Nun muss die Montenegrinerin schnell wieder in die Spur finden, sie eröffnet den zweiten Durchgang nämlich servierenderweise. Der erste Punkt zumindest gehört ihr. Das ist auch schon mal etwas wert nach den jüngsten Geschehnissen.

12:55

Zwischenfazit

Eine kleine Schwächephase erlaubte sich Iga Swiatek, gab daher erstmals in diesem Turnier in einem Satz drei Spiele ab. Doch den eigenen Aufschlagverlust korrigierte die Weltranglistenerste umgehend, machte acht Punkte in Folge und zog so den Satz auf ihre Seite. Danka Kovinic verlor ausgerechnet in der Phase, wo sie dran battle, völlig den Faden.

12:52

Swiatek – Kovinic 6:3

Kurz darauf liegen drei Satzbälle für Swiatek bereit. Und die Polin fackelt nicht lang, spielt eine Vorhand gegen den Fuß der Kontrahenten und setzt dann intestine nach, weil diese zwangsläufig zu kurz wird. Die Vorhand sitzt, der Satz geht nach Polen.

12:51

Swiatek – Kovinic 5:3

Folglich serviert Swiatek nun bereits zum Satzgewinn. Kovinic trifft gerade gar nicht mehr, verzieht die Rückhand und gibt den sechsten Punkt in Folge ab.

12:50

Swiatek – Kovinic 5:3

Eine Rückhand longline geht dann auch noch weg. Sang- und klanglos zu Null schenkt Kovinic ihren Aufschlag her und liegt immediate wieder ein Break zurück. Und Swiatek musste dafür so intestine wie gar nichts tun.

12:48

Swiatek – Kovinic 4:3

Kovinic kann mit diesem Erfolgserlebnis nicht umgehen. Die Montenegrinerin patzt in Serie, sieht sich ganz schnell drei Breakbällen gegenüber.

12:46

Swiatek – Kovinic 4:3

Was ist mit der Souveränität von Swiatek passiert? Der Favoritin unterlaufen zwei Vorhandfehler ohne Not. Und so gibt sie ihr Service ab. Das ist des Re-Break für Kovinic – alles wieder in der Reihe!

12:44

Swiatek – Kovinic 4:2

Tatsächlich semmelt die Polin dann noch eine Vorhand inside-out deutlich in die Maschen und muss erstmals über Einstand gehen.

12:43

Swiatek – Kovinic 4:2

Jetzt findet der cross gespielte Rückhandreturn mal ins Ziel und bringt in der Tat den Punkt. Im Anschluss verzieht Swiatek ihre Vorhand. Nur noch 40:30 – so eng battle das heute bislang nicht.

12:42

Swiatek – Kovinic 4:2

Allerdings bleibt die aufschlagende Swiatek vollkommen ungefährdet. Da lässt die 20-Jährige gar nichts anbrennen. Kovinic bekommt gerade gar keinen Return hin.

12:41

Swiatek – Kovinic 4:2

Letztlich zieht Kovinic das Spiel auf ihre Seite, profitiert am Ende von einer leichtfertig verzogenen Rückhand von Swiatek. Somit läuft das hier weiterhin ganz erträglich ab für die Außenseiterin.

12:38

Swiatek – Kovinic 4:1

Kovinic unterläuft der erste Doppelfehler des Matches – und direkt im Anschluss gleich noch einer. Davon zeigt sich die 27-Jährige unbeeindruckt, spielt eine Rückhand wunderbar die Linie runter. 30 beide!

12:37

Swiatek – Kovinic 4:1

Danach zahlt sich das Risiko für Kovinic nicht aus, ihr unterlaufen drei leichte Fehler in Serie. So gerät Swiatek nicht in die Bredouille und kommt zu 15 durch.

12:35

Swiatek – Kovinic 3:1

Erstmals gibt die Weltranglistenerste bei eigenem Aufschlag einen Punkt ab. Einen Drive-Volley der Polin mit der Vorhand erwischt in der Folge Kovinic noch, doch steht die Montenegrinerin danach auf verlorenem Posten, als Swiatek ihren Vorhandflugball ganz gefühlvoll setzt.

12:33

Swiatek – Kovinic 3:1

Anschließend zündet Kovinic ihr zweites Ass, wandelt nun auch zu Null durch ihre Aufschlagspiel und gelangt so auf die Anzeigetafel, verkürzt auf 1:3.

12:32

Swiatek – Kovinic 3:0

Danach zeigt Kovinic ihre Qualitäten, macht in Eigeninitiative die Punkte, vollstreckt zweimal mit der Vorhand.

12:31

Swiatek – Kovinic 3:0

Fehler unterlaufen Swiatek nur beim Service ihrer Kontrahentin. IM Feld stehend, setzt sie die Vorhand ins Netz.

12:28

Swiatek – Kovinic 3:0

Kovinic muss viel riskieren. Die Montenegrinerin spielt gar nicht so schlecht, aber natürlich passieren dabei auch Fehler. Und beim Aufschlag von Swiatek hat die Außenseiterin nicht viel zu bestellen. Das erledigt die Nummer 1 erneut zu Null. Nach dem langen Spiel eben dauert das jetzt nicht einmal zwei Minuten.

12:26

Swiatek – Kovinic 2:0

Ihre sechste Breakchance nutzt Swiatek, bekommt dabei Hilfe von der Gegnerin. Deren Rückhand gerät einen Hauch zu lang und beschert ihr den Aufschlagverlust – nach einem zähen Ringen über mehr als zwölf Minuten.

12:25

Swiatek – Kovinic 1:0

Mittlerweile sind wir beim fünften Breakball angelangt. Wie viele Chancen braucht Swiatek noch? Auch diese weiß die Polin nicht zu nutzen, weil ihrem Rückhandreturn die Netzkante im Weg steht.

12:23

Swiatek – Kovinic 1:0

Mehr als zehn Minuten läuft dieses Spiel bereits. Auch der dritte Breakball verstreicht ungenutzt. Der vierte lässt nicht lange auf sich warten. Den wehrt Kovinic mit dem erste Ass der Begegnung ab, dieses ist 186 Stundenkilometer schnell.

12:22

Swiatek – Kovinic 1:0

Nach Kräften hält Kovinic dagegen, übt hin und wieder mal selbst Druck auf. Doch urplötzlich dreht Swiatek den Spieß um, tritt deutlich ins Feld und vollstreckt mit der Vorhand.

12:20

Swiatek – Kovinic 1:0

Swiatek ergattert einen weiteren Breakball, weiß aber auch diesen wegen eines leichten Vorhandfehlers nicht zu nutzen.

12:20

Swiatek – Kovinic 1:0

Kovinic kämpft um ihr Aufschlagspiel, erwischt die Konkurrenten mit einer cross gespielten Rückhand auf dem falschen Fuß.

12:19

Swiatek – Kovinic 1:0

Dann wird eine cross gespielte Rückhand von Swiatek Aus gegeben. Der Stuhlschiedsrichter schaut sich das selbst an. Der Ball battle noch dran and er Linie. Zwei Neue!

12:18

Swiatek – Kovinic 1:0

Doch Kovinic bekommt das Spiel nicht zu, scheitert am Spielhindernis. In der Folge arbeitet Swiatek weiter am Break, bekommt Hilfe von der Montenegrinerin, der ein Vorhandstopp völlig misslingt. Das bedeutet den ersten Breakball dieser Partie.

12:16

Swiatek – Kovinic 1:0

Noch möchte Swiatek das Spiel nicht hergeben, zwingt die Konkurrentin über Einstand. Danach jedoch gerät ihr eine Vorhand inside-in zu lang.

12:15

Swiatek – Kovinic 1:0

Dann will die Favoritin vielleicht etwas zu viel, verschlägt zwei Returns. Und anschließend wird auch eine Vorhand longline knapp Aus gegeben. Dieser erste leichte Fehler der Polin beschert Kovinic einen Spielball.

12:12

Swiatek – Kovinic 1:0

Nun serviert Kovinic – und fängt sich gleich eine Rückhand longline der Widersacherin ein. Swiatek möchte einmal mehr gar keine Zweifel aufkommen lassen.

12:12

Swiatek – Kovinic 1:0

Dann serviert Swiatek nach außen, spielt die Vorhand präzise auf die andere Seite. Diesen Ball erwischt Kovinic nicht mehr richtig. Zu Null braut die Nummer 1 zum ersten Spielgewinn.

12:11

Swiatek – Kovinic 0:0

Von Beginn an wirkt Swiatek konzentriert und versucht, Druck auszuüben. So erzwingt die topgesetzte Polen bei der Gegnerin die Fehler.

12:08

1. Satz

Jetzt eröffnet Iga Swiatek das Match. Über den zweiten Aufschlag entwickelt sich ein erster Ballwechsel, den Kovinic mit einer Rückhand ins Netz beendet.

12:03

Einmarsch und Münzwurf

Inzwischen befinden sich unsere Protagonistinnen auf dem Court Philippe-Chatrier, um erstmals überhaupt gegeneinander anzutreten. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zur Wahl am Netz. Bei lockerer Bewölkung und 17 Grad herrschen überaus angenehme Bedingungen.

11:56

Kovinic in Roland Garros

Seit 2014 startet Kovinic regelmäßig beim Grand-Slam-Turnier in der französischen Hauptstadt, kam dabei bisher nie über die 2. Runde hinaus. Zum siebten Mal steht die Rechtshänderin im Hauptfeld, battle zwischendurch 2018 und 2019 in der Qualifikation gescheitert. Zum Auftakt in dieser Woche geriet die ungesetzte Montenegrinerin gegen die an 25 gesetzte Liudmila Samsonova in Satzrückstand und drehte die Angelegenheit anschließend ziemlich eindeutig (2:6, 6:2, 6:1). In zwei Sätzen wurde danach die Slowakin Anna Karolína Schmiedlová aus dem Weg geräumt.

11:46

Kovinic

Auf Danka Kovinic wartet additionally die ultimative Herausforderung. Die Montenegrinerin ist die Nummer 95 der Welt und erreichte vor sechs Jahren als 46 ihr bisherige Top-Position. Zu einem Turniersieg hat es für die 27-Jährige noch nicht gereicht, ihre drei Endspiele verlor sie allesamt – zuletzt im April 2021 in Charleston. Ihr bestes Saisonergebnis auf WTA-Ebene stammt vom Sandplatzturnier in Marbella, wo erst im Halbfinale Schluss battle. Zuletzt spielte Kovinic ein unterklassiges ITF-Turnier in Wiesbaden, welches sie gewann.

11:36

Siegerin von 2020

So kommt Swiatek inzwischen auf insgesamt acht Karrieretitel. Und nachdem die Polin im April 2019 ihr erstes Finale auf der WTA-Tour verloren hatte, gab sich sich fortan in den Endspielen keine Blöße mehr. Und ihren ersten Turniersieg errang die Ausnahmespielerin ausgerechnet im Jahr 2020 in Roland Garros. Urplötzlich trat Swiatek damals völlig überraschend ins Rampenlicht. Inzwischen ist die Weltranglistenerste zum vierten Mal seit 2019 bei den French Open dabei und selbstverständlich topgesetzt. Im vergangenen Jahr battle im Viertelfinale Feierabend. In dieser Woche begann sie mit zwei ganz glatten Siegen gegen Lesia Tsurenko und Alison Riske. In den beiden Matches gab sie jeweils lediglich zwei Spiele ab.

11:26

Überragende Swiatek

Somit beschäftigen wir uns an dieser Stelle mit der derzeit besten Tennisspielerin der Welt. Seit dem Rücktritt von Ashleigh Barty thront Iga Swiatek an der Spitze der Weltrangliste. Doch die Polin erbte diese Position nicht nur, sie untermauerte das durch eine bislang überragende Saison. Musste die Rechtshänderin im Januar in Adelaide und bei den Australian Open noch im Halbfinale die Segel streichen, ist sie seit Mitte Februar ohne jegliche Niederlage und gewann 30 Matches in Folge. Dadurch errang die 20-Jährige nacheinander die Turniersiege in Doha, Indian Wells, Miami, Stuttgart und Rom. Seit mittlerweile acht Matches ist sie gänzlich ohne Satzverlust.

11:16

Bonjour!

Herzlich willkommen zu den French Open! In der Einzelkonkurrenz der Frauen stehen heute die übrigen Matches der 3. Runde auf dem Programm. Dabei kommt es um 12:00 Uhr auf dem Court Philippe-Chatrier zum Aufeinandertreffen zwischen Iga Swiatek und Danka Kovinic.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.