Sports

Sechs Bayern-Spielerinnen verpassen Rückspiel gegen PSG



Die Frauen des FC Bayern werden personell stark geschwächt ins Viertelfinal-Rückspiel mit Paris St. Germain gehen. Gleich sechs Spielerinnen wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

Bayern-Trainer Jens Scheuer (re.) muss im Rückspiel gegen Paris St. Germain auf Linda Dallmann (li.) und Sarah Zadrazil verzichten.


Bayern-Trainer Jens Scheuer (re.) muss im Rückspiel gegen Paris St. Germain auf Linda Dallmann (li.) und Sarah Zadrazil verzichten.

imago photos/foto2press


Der FC Bayern machte die Corona-Fälle kurz vor Anpfiff des Bundesliga-Spiels gegen die SGS Essen öffentlich. Demzufolge haben sich Linda Dallmann, Jovana Damnjanovic, Franziska Kett, Karolina Lea Vilhjalmsdottir, Carina Wenninger und Sarah Zadrazil mit dem Virus infiziert. Wenninger und Zadrazil standen beim 1:2 im Hinspiel in der Startelf, Dallmann und Damnjanovic wurden eingewechselt.


Allen Spielerinnen geht es laut Mitteilung intestine, sie befinden sich nun in häuslicher Isolation. Sowohl für das Spiel gegen Essen als auch für das Rückspiel in Paris am kommenden Mittwoch (21 Uhr, LIVE! bei kicker) fallen sie aber definitiv aus. Zudem besteht Sorge um Klara Bühl. Die Torschützin aus dem Hinspiel fehlt gegen Essen verletzungsbedingt. Nähere Angaben machte der Verein zunächst nicht.


Für das Spiel gegen Essen nominierte Trainer Jens Scheuer aufgrund der dünnen Personaldecke kurzfristig Andrea Gavric, Amelie Schuster und Julia Landenberger aus der zweiten Mannschaft nach.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.

close