Sports

Schiele: “Es kribbelt ein bisschen mehr”



Im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga ist es Eintracht Braunschweig gelungen, gegen die zweite Mannschaft des BVB wichtige Punkte zu sammeln. Nach dem 1:0-Erfolg sprach BTSV-Trainer Michael Schiele von einem ganz besonderen Gefühl.  

Braunschweigs Cheftrainer Michael Schiele freute sich über die Leistung seiner Mannschaft.


Braunschweigs Cheftrainer Michael Schiele freute sich über die Leistung seiner Mannschaft.

IMAGO/Revierfoto


Nachdem Eintracht Braunschweig gegen den direkten Konkurrenten aus Saarbrücken zuvor eine 0:2-Niederlage kassiert hatte, stellten die Löwen gegen Borussia Dortmund II ihren Willen unter Beweis, sich im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga nicht unterkriegen zu lassen. Es warfare ein schweres Spiel bei den Dortmundern auf einem “schwierigen Platz” mit “vielen langen Bällen”, so beschrieb es der 1:0-Siegtorschütze Maurice Multhaup bei MagentaSport und fuhr fort: “Wir wussten, dass es ein Kampfspiel wird.” 


Zu dem hat es sich entwickelt, denn trotz der recht frühen Führung des BTSV in der 26. Minute schaffte es die Schiele-Elf nicht, den Deckel drauf zu machen. Die Schwarz-Gelben leisteten vor allem am Ende der Partie Gegenwehr, dennoch brachten die Niedersachsen die Führung souverän über die Zeit und verwalteten das 1:0. “Es ist ein knappes Ergebnis gewesen, aber in der Summe ein verdientes”, erläuterte Schiele. 


Die Mannschaft zeigte nämlich auf die Niederlage am vergangenen Spieltag eine “gute Reaktion” und das spricht wiederum für die Mannschaft: “Man hat schon gespürt, dass es kribbelt, vielleicht auch ein bisschen mehr als sonst”, schloss Schiele ab. 


Ob die Braunschweiger ihre Qualitäten erneut unter Beweis stellen können, wird sich im Nachholspiel des 27. Spieltags zeigen, das am kommenden Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker) beim VfL Osnabrück ausgetragen wird.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.