Sports

Red Bull nun mit dem besseren Auto als Ferrari?


(Motorsport-Total.com) – Das Ferrari-Team musste sich beim Grand Prix von Miami bereits zum zweiten Mal in Folge Red Bull geschlagen geben. Dabei zeichnete sich der Trend fort, dass der F1-75 gegenüber dem Red Bull auf den Geraden verliert, dafür aber seine Zeit in den Kurven holt, jedoch struggle der Unterschied im langsamen zweiten Sektor nicht besonders groß.

Max Verstappen, Charles Leclerc

In Runde neun des Miami-Rennens musste sich Charles Leclerc Max Verstappen geschlagen geben
Zoom

Download

Darauf angesprochen, sagt Ferrari-Teamchef Mattia Binotto: “Sicherlich haben Sie recht. Wir haben etwas mehr Abtrieb in Bezug auf die Flügelkonfigurationen, weshalb es uns an Geschwindigkeit auf den Geraden fehlt, aber normalerweise gewinnen wir etwas mehr in den Kurven.”

“Ich denke, das war heute in den Kurven fünf bis sieben der Fall, dafür vielleicht nicht in den sehr langsamen Kurven”, analysiert Binotto nach dem Rennen. “Ich denke, Red Bull war in dieser Hinsicht sehr gut, insbesondere auf den Medium-Reifen, wodurch sie in den sehr langsamen Kurven so schnell wie wir waren.”

Binotto: Red Bull durch Imola-Updates “einfach schneller”

Der Ferrari-Teamchef führt dies auf die Red-Bull-Upgrades in Imola zurück, die den RB18 “einfach schneller gemacht haben”. Neben neuen aerodynamischen Teilen am Paket des Red Bulls konnte das Team auch das Gewicht des Autos etwas reduzieren, was der Beweglichkeit in den langsamen Kurven hilft.

Ferrari auf der anderen Seite fährt seit den Testfahrten mit einem nahezu unveränderten Paket, will aber beim kommenden Rennen in Spanien ein größeres Update an die Strecke bringen. Zudem geht Binotto davon aus, dass die Scuderia bisher weniger Geld in die Entwicklung als Red Bull gesteckt hat, weshalb man in Maranello durch die Budgetobergrenze noch größere Möglichkeiten habe.

Aber auch WM-Führer Charles Leclerc macht sich angesichts der besseren Red-Bull-Performance sowie dem kleiner werdenden Vorsprung zu Max Verstappen in der Fahrerwertung Sorgen: ” Es sieht so aus, dass sie jetzt schon im zweiten Rennen eine stärkere Rennpace haben und auch besser mit den Reifen umgehen.”

Verstappen deutet an: Geht da sogar noch mehr?

Laut Miami-Sieger Max Verstappen habe der Red Bull sogar noch mehr Potenzial, wenn man die Probleme mit der Zuverlässigkeit endlich in den Griff bekommen würde: “Wir haben immer noch ein paar Probleme, die wir lösen müssen.”

“Ich meine, wir sind schnell, aber wie man sehen kann, war mein Freitag schrecklich, was nicht gut ist, wenn man ein gutes Wochenende haben will. Und auch Checo hatte im Rennen ein paar Probleme, also müssen wir das in den Griff bekommen. Es gibt aber eindeutig viel Potenzial, wir müssen nur sicherstellen, dass das Auto zuverlässig ist”, sagt Verstappen.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.