Sports

Pierre Gasly muss nach Bahrain-Ausfall frühe Grid-Strafe befürchten


(Motorsport-Total.com) – AlphaTauri-Pilot Pierre Gasly droht schon früh in der Formel-1-Saison 2022 eine Startplatzstrafe. Sein später Ausfall beim Großen Preis von Bahrain 2022, bei dem Gasly mit brennendem Fahrzeug stehen blieb, ist vermutlich auf eine defekte Batterie zurückzuführen.

Pierre Gasly

Für Pierre Gasly verlief der Bahrain-GP alles andere als wunschgemäß
Zoom

Download

Das Aus von Gasly verursachte erst die späte Safety-Car-Phase im Rennen und könnte noch böse Folgen haben. Denn laut dem AlphaTauri-Team liegt das Problem offenbar im Bereich des Energiespeichers. Der erste von nur zwei verfügbaren muss schon wieder ausrangiert werden, wie das Team mitteilt.

Dies würde mit ziemlicher Sicherheit eine Startplatzstrafe bedeuten, da Gasly die verbleibenden Rennen ohne einen weiteren Wechsel nicht mehr bestreiten könnte. Auch andere PU-Elemente könnten durch das Feuer beschädigt worden sein.

“Ich hatte buchstäblich keine Vorwarnung, was sehr seltsam ist”, sagte der Franzose. “Ich bin mir noch nicht ganz sicher, was passiert ist. Aber kurz vor der ersten Kurve schaltete sich das ganze Auto aus und ich stellte es ab. Dann gab es im Grunde ein Barbecue am Heck des Autos.”


Ferrari-Doppelsieg: Die fetten Jahre sind vorbei!

Video wird geladen…

Ferrari-Doppelsieg: Die fetten Jahre sind vorbei!

Was für ein IRRER Saisonauftakt: Red Bull verliert beide Autos, Ferrari feiert einen Doppelsieg, und für Mercedes beginnt eine neue Zeitrechnung.
Weitere Formel-1-Videos

“Wir waren nach den Tests sehr zuversichtlich. Wir hatten kein einziges Problem, und das zeigt, dass man in diesem Sport immer auf dem Boden der Tatsachen bleiben muss. Man darf nie zu zuversichtlich sein. Ich hoffe nur, dass der Motor nicht kaputt ist.”

“Und das, nachdem das Rennen so gut gelaufen war, mit einem großartigen Start, einem tollen Kampf mit Fernando, der sehr viel Spaß gemacht hat, und dann auch noch mit Kevin. Wir lagen recht komfortabel auf P8, daher ist es sehr schade, dass wir diese Punkte verpasst haben.”

Gasly-Ausfall: Das sagt AlphaTauris Technikdirektor

Technikdirektor Jody Egginton, bestätigte, dass das Team keine Vorwarnung für irgendwelche Probleme hatte: “Es war ein sofortiger Ausfall, ein totaler elektrischer Leistungsverlust”, sagte er. “Im Moment wissen wir nicht genau, ob es möglicherweise mit der Batterie zusammenhängt.”

“Wir sind also noch am Untersuchen. Wir müssen zuerst den Fehler finden, aber ein Szenario ist, dass wir ein Element der Power Unit wechseln müssen. In der einen Minute lief das Auto noch, und dann war es aus, Totalausfall.”

“Wir verloren sofort den Strom, das Auto blieb stehen und wir hatten ein Feuer. Die Ursache für das Feuer könnten Dinge sein, die sehr heiß waren und nicht richtig gekühlt wurden. Wir haben es uns angesehen, es gibt eine Menge oberflächlicher Schäden.”

Egginton räumte ein, dass die Crew nun eine Menge Arbeit vor sich hat, bevor das Auto am Freitag in Jeddah fährt: “Wir sind noch dabei, den Schaden zu bewerten, aber zumindest die hintere Aufhängung wird neu sein, ein Großteil der Verkabelung wird neu sein, die Karosserie wurde angesengt.”

“Wir werden die Batterie und den Verbrennungsmotor begutachten, denn es ist eine Menge Feuerlöschmittel in das Auto geflossen. Im schlimmsten Fall handelt es sich um ein Antriebselement und ein Chassis, aber im Moment ist es noch zu früh, um das zu sagen.”

“Alles, was mit der Power Unit oder dem Getriebe verbunden ist, ist heiß geworden, das Feuer war in diesem Bereich, und auch hier ist alles mit Feuerlöschmittel bedeckt. Wir könnten also all diese Teile austauschen und sie zur vollständigen Inspektion ins Werk zurückschicken.”



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.