Sports

Ocon will mit Hamilton und Verstappen um WM kämpfen


Motorsport-Magazin.com – Als der Große Preis von Saudi-Arabien vor wenigen Wochen nach mehreren Unterbrechungen zum zweiten Mal neu gestartet wurde, fand sich Esteban Ocon plötzlich auf der Pole Position – mit Lewis Hamilton und Max Verstappen direkt hinter sich. Damals gab er sein Bestes, um nicht entscheidend in den WM-Kampf der beiden Titelanwärter einzugreifen, in Zukunft soll sich das aber ändern. Der Franzose will mit Hamilton und Verstappen um WM-Titel fahren.

“Wenn du siehst, wie Lewis und Max um die Weltmeisterschaft kämpfen – dann willst du, um ehrlich zu sein, natürlich mit ihnen kämpfen”, so Ocon im Gespräch mit Motorsport.com. “Es wäre fantastisch, in Zukunft regelmäßig mit ihnen um Siege und Podestplätze kämpfen zu können.”

Ocon: Regelumbruch 2022 bietet Alpine große Chance

2022 bietet sich möglicherweise die große Chance: Die Formel 1 setzt in der kommenden Saison auf ein komplett neues Reglement, die Autos werden sich drastisch verändern. Jedes Team startet wieder bei null. Gelingt Alpine der große Wurf? “Hoffentlich”, meint Ocon. “Das wäre ein Traum.”

Einen Vorgeschmack, wie es sich anfühlt, um Rennsiege zu fahren, bekam der Franzose bereits im vergangenen Jahr. Alpine war in der Saison 2021 zwar nicht in der Lage, regelmäßig an der Spitze zu kämpfen, wenn sich Möglichkeiten auftaten, war das Team allerdings zur Stelle.

So beispielsweise beim Großen Preis von Ungarn, als Ocon sensationell seinen ersten Sieg in der Formel 1 einfahren konnte. Oder beim Premierenrennen in Katar, als Teamkollege Fernando Alonso auf Platz drei ins Ziel kam – und eben in Saudi-Arabien, als Ocon zwischenzeitlich auf Pole-Position stand und eine weitere Podestplatzierung nur um Haaresbreite verpasste.

Esteban Ocon feiert seinen Debütsieg in Budapest gemeinsam mit Teamkollege Fernando Alonso - Foto: LAT Images

Esteban Ocon feiert seinen Debütsieg in Budapest gemeinsam mit Teamkollege Fernando Alonso

2022 sollen solche Erfolge nicht die Ausnahme bleiben, dafür investiert Ocon aktuell viel: “Ich arbeite sehr hart”, meint der Franzose. “Fernando [Alonso] und ich nehmen uns kaum Urlaub. Das Ziel ist, so viel Zeit wie möglich in der Fabrik zu verbringen. Ich will nächstes Jahr auf einem noch höheren Level agieren.”

Die Formel-1-Saison 2021 war für Ocon die vierte volle in der Königsklasse, die zweite seit seiner Zwangspause 2019. Das erste Jahr mit Alpine [vergangenes Jahr noch Renault] verlief durchwachsen, 2021 konnte sich der 25-Jährige aber steigern. Mit den Fortschritten zeigt sich Ocon zufrieden: “Ich bin glücklich damit, wie wir die Saison beendet haben”, so der Franzose. “Wir sind gut gefahren, hatten gute Gespräche und es ist uns gelungen, mich als Sportler weiter zu verbessern. Als Athlet freut mich das.”



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close