Sports

Nach Spieler-Revolte: Jürgen Schmid geht zur DJK Ammerthal



Bayernligist DJK Ammerthal hat die ab Sommer vakante Trainerstelle mit Ex-Profi Jürgen Schmid besetzt, der noch vor wenigen Wochen im Mittelpunkt einer Spieler-Revolte bei Ligakonkurrent ASV Neumarkt stand.

Neuer Anlauf in der Bayernliga: Jürgen Schmid wird nach den Turbulenzen beim ASV Neumarkt ab Sommer die DJK Ammerthal trainieren.


Neuer Anlauf in der Bayernliga: Jürgen Schmid wird nach den Turbulenzen beim ASV Neumarkt ab Sommer die DJK Ammerthal trainieren.

imago photographs/Zink


Rund einen Monat nach dem bekanntgewordenen Abgang von Michael Hutzer – er wird beim ATSV Erlangen übernehmen – hat die DJK Ammerthal einen neuen Trainer präsentiert: Jürgen Schmid soll ab Sommer die Geschicke bei den Oberpfälzern leiten.


Der 40-jährige Ex-Profi, der für den SSV Jahn Regensburg und den SV Sandhausen insgesamt 95-mal in der 3. Liga stürmte (zehn Tore), machte Mitte Februar Schlagzeilen, als beim Ligakonkurrenten ASV Neumarkt ein beträchtlicher Teil der Mannschaft seine Entlassung mithilfe einer Spieler-Revolte erzwingen wollte und damit auch Erfolg hatte.


Bei der DJK Ammerthal gibt man sich davon unbeeindruckt und ist vielmehr vollauf überzeugt vom neuen Mann. So sagte Sportdirektor Tobias Rösl gegenüber dem regionalen Portal “Onetz”: “Ich denke, wir haben mit Jürgen einen jungen, dynamischen Trainer verpflichten können, der durch seine fußballerische Expertise als Spieler und zuletzt in Neumarkt als Trainer eine klare Linie verfolgt.”



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.