Sports

Mané-Transfer hat für Bayern “oberste Priorität”


Im Transfer-Poker um Liverpool-Star Sadio Mané hat der FC Bayern offenbar die nächste Stufe gezündet. Konkrete Zahlen stehen bereits im Raum, auch die allgemeine Tendenz soll positiv sein.

Frühestens am Samstag will Sadio Mané verraten, für welchen Klub er in der kommenden Saison auf Torejagd geht. Nach dem Champions-League-Finale gegen Real Madrid will der Star des FC Liverpool Fragen über seine Zukunft beantworten, teilte er am Mittwoch mit. 

Gegenstand dieser Fragen wird auch der FC Bayern sein. Die Münchner sind am 30-Jährigen interessiert. Mehr noch: Laut “Bild” genießt die Personalie an der Säbener Straße mittlerweile sogar “oberste Priorität”.

Der Transfer sei “heiß”, obwohl offizielle Gespräche aufgrund des anstehenden Königsklassen-Showdowns noch nicht stattgefunden haben. Kontakt zum Berater von Mané haben die Münchner allerdings schon gesucht. 

Weiter behauptet “Bild”, dass sich der FC Bayern eine Ablöse in Höhe von rund 30 Millionen Euro für den Senegalesen vorstellt. Das wiederum wird Jürgen Klopp und dem FC Liverpool jedoch nicht gefallen. Sie sollen erst ab einer Summe von 50 Millionen Euro gesprächsbereit sein. 

Obwohl beide Klubs in den finanziellen Fragen noch weit auseinander liegen, sieht es “Bild” zufolge im Moment intestine aus, dass der Transfer klappen könnte. Das sehen offenbar auch die Münchner Verantwortlichen so, die laut des Berichts schon jetzt davon ausgehen, dass Mané in der kommenden Saison gemeinsam mit Robert Lewandowski und einem weiteren Flügelstürmer das offensive Dreigestirn des Rekordmeisters bilden wird. 

Auch “Sky” glaubt zu wissen, dass ein Mané-Wechsel an die Isar durchaus realistisch ist. Der 30-Jährige soll den FC Liverpool sogar schon über seine Wechsel-Pläne und seinen Abschiedswunsch informiert haben. Einen Wechsel nach München kann er sich dem Sender zufolge intestine vorstellen. 



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.