Sports

Jahn-Coach Selimbegovic: “Wenn wir nicht bald punkten …”



Stößt Jahn Regensburg im Wildpark den Bock um? Beim Karlsruher SC kämpft der SSV am Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker) erneut gegen den Negativtrend an.

Es läuft einfach nicht rund: Mersad Selimbegovic und Regensburg kämpfen gegen den Abwärtstrend an.


Es läuft einfach nicht rund: Mersad Selimbegovic und Regensburg kämpfen gegen den Abwärtstrend an.

imago pictures/Zink


Nur ein Sieg (3:0 in Sandhausen) markiert den Weg des Jahn seit dem 15. Spieltag, seither holten die Schützlinge von Mersad Selimbegovic nur noch einen Zähler. Auch bei der letzten Partie in Aue (0:1) struggle es nicht gelungen, den Trend umzukehren.


Er habe unter der Woche eine Reaktion gespürt, sagte Selimbegovic auf der Pressekonferenz am Donnerstag. Sein Team sei selbstkritisch mit der Leistung im Erzgebirge umgegangen, mit den Trainingsleistungen zeigte sich der 39-Jährige zufrieden. Nun soll auch die Umsetzung im Spiel klappen, dabei “sind alle gefordert”.


Zuletzt sei man nicht mehr unangenehm für den Gegner gewesen, nicht bissig, gestand Selimbegovic, jetzt aber gebe es keine Alibis mehr. Der Jahn-Coach appelliert an die Grundtugenden, “raus auf den Platz und Vollgas geben” soll und muss das Motto in Karlsruhe sein.

Stammkräfte Breitkreuz und Singh fallen aus


Dass dabei sehr wahrscheinlich Steve Breitkreuz (Erkältung) und Sarpreet Singh (Schambein) erneut nicht dabei sein können und auch der angeschlagene Leon Guwara sowie Kaan Caliskaner (Sprunggelenk) keine Optionen sind, erfreut Selimbegovic selbstredend nicht: “Das war schon mal besser”, meinte er lapidar. Doch mit welchem Personal auch immer, hinsichtlich der Herangehensweise der Oberpfälzer im Wildpark fordert der Bosnier: “Wir müssen versuchen, unser Spiel durchzuziehen, weil es darum geht, wer dem Spiel seinen Stempel aufdrücken kann.”


Sechs Zähler beträgt aktuell der Vorsprung auf Dynamo Dresden, das auf dem Relegationsplatz steht. Selimbegovic weiß um die immer brenzliger werdende Situation und redet auch nicht lange um den heißen Brei herum: “Wenn wir nicht bald punkten, wird es bald nicht mehr in unserer Hand sein.”



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.