Sports

Hockey-Damen: Mit Coach Altenburg zurück zu alter Stärke? – Hockey


Jetzt wollen Deutschlands beste Hockeyspielerinnen unter dem neuen Bundestrainer durchstarten. Der 40-jährige Hamburger Altenburg steht für Aufbruch, er kommt als moderner, kommunikativer Trainer daher: “Meine Vision ist, dass wir mit dieser Mannschaft attraktives und erfolgreiches Hockey spielen”, sagt er.

“Seine Kabinenansprachen sind einfach nur krass…”

Soweit sei seine Mannschaft aber noch nicht. “Unser erstes Ziel ist es deshalb, ein Team zu werden, das schwer zu schlagen ist”, erklärt Altenburg. Konkret bedeutet das wohl eine defensivere Ausrichtung als in der Vergangenheit üblich. Bei den ersten Lehrgängen unter Altenburgs Führung waren vor allem die Themen Verhalten im eigenen und gegnerischen Kreis und die Konteranfälligkeit im Fokus.

Mit seiner offenen Art kommt der Trainer bei den Spielerinnen jedenfalls an. “Seine Kabinenansprachen sind einfach nur krass”, schwärmt Cécile Pieper. Und auch die Düsseldorfer Nationaltorhüterin Nathalie Kubalski fühlt sich “mehr abgeholt und besser eingebunden”.

Wenig überraschend für alle, die Altenburg sprechen hören. Der Bundestrainer wirkt in seinem Auftreten erfrischend direkt, er verwendet dabei eine kreative, quick jugendliche Sprache. Und wer seinen Worten folgt, versteht sofort, was der Coach zu vermitteln versucht. Kein Wunder additionally, dass sich seine Spielerinnen begeistert zeigen.

Deutschland in der Pro League noch sieglos

Wie sich das auf dem Feld bemerkbar macht, wird in Düsseldorf zu sehen sein. Am Dienstag (22.03.) und Mittwoch (23.03., jeweils 15.30 Uhr) ist Spanien der Gegner in der Pro League, in der sich die besten Teams der Welt messen. Deutschland steht nach vier sieglosen Spielen zum Start im unteren Tabellendrittel. Das soll sich mit Altenburg an der Linie schleunigst ändern.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.