Sports

Grosjean-Test im Mercedes wird kommen


(Motorsport-Total.com) – Nach Romain Grosjeans abrupten Karriereende in der Formel 1 mit dem Feuerunfall in Bahrain 2020 bot das Mercedes-Team in Person von Teamchef Toto Wolff dem Franzosen einen Abschiedstest in einem Mercedes-Formel-1-Boliden an.

Lewis Hamilton, Romain Grosjean

Eigentlich sollte der ehemalige Haas-Pilot Romain Grosjean bereits im vergangenen Jahr den Mercedes W10 aus der Saison 2019 testen.
Zoom

Download

Eigentlich sollte der Test im Rahmen des Grand Prix von Frankreich 2021 stattfinden, jedoch mussten die Pläne wegen strenger Reisebeschränkungen infolge der Coronavirus-Pandemie über den Haufen geworfen werden.

Ein Ersatztermin konnte bisher noch nicht gefunden werden, aufgrund der vollen Terminkalender der Formel-1-Teams sowie Romain Grosjeans, der seit dem vergangenen Jahr in der amerikanischen Indy-Car-Serie unterwegs ist. Zudem herrschen in der Formel 1 strenge Beschränkungen bezüglich des Testens innerhalb einer Saison.

Toto Wolff: “Ich halte mein Wort”

Als das Thema eigentlich schon vergessen schien, veröffentlichte Grosjean auf seinem YouTube-Kanal ein Video, wo er seinen Helm für den Test zeigte. “Jeder fragt wegen des Mercedes-Tests”, sagt er während des Videos. “Der Test hat noch nicht stattgefunden, aber der Helm wäre fertig dafür.”

Mercedes-Teamchef Toto Wolff stellt klar, dass Mercedes den Test nicht vergessen habe und man sich lediglich mit Grosjean auf ein Datum einigen muss. “Der Test wird kommen, dazu haben wir uns verpflichtet. Wenn ich mein Wort gebe, dann halte ich es auch ein”, so Wolff.

Bereits zu Beginn des Jahres machte Grosjean klar, weiterhin mit Wolff in Kontakt zu stehen. “Nach Abu Dhabi habe ich Toto eine Nachricht geschickt”, sagt der Franzose. “Nach ein paar Wochen habe ich ihm noch einmal geschrieben und er bedankte sich bei mir. Sein letzter Satz war: ‘Wir müssen dich dieses Jahr in das Auto kriegen!'”

Allerdings wird Grosjean nicht vor Heimpublikum beim Grand Prix von Frankreich in den Mercedes steigen, da er an diesem Wochenende einen Indy-Car-Einsatz in Iowa hat. “Aber Mercedes und ich wollen es definitiv dieses Jahr machen, obwohl sich wahrscheinlich mein Nacken verabschieden wird, weil ich dort ein Teil des Muskels verloren habe”, erklärt er.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.

close