Sports

Fußball-Bundesliga, 27. Spieltag: Becherwurf auf Assistent – Partie zwischen VfL Bochum und Borussia Mönchengladbach abgebrochen – Bundesliga – Fußball


Der 39-Jährige reagierte nach dem Becherwurf zunächst gefasst, kniete sich auf den Boden, rieb sich aber auch immer wieder die schmerzende Stelle am Kopf. Die Partie wurde daraufhin von Schiedsrichter Cortus unterbrochen, das Schiedsrichter-Team zog sich in die Katakomben des Stadions zurück. Es folgten kurz darauf auch die Gladbacher Spieler. Die Bochumer Spieler um Torhüter Manuel Riemann und Kapitän Anthony Losilla gingen zu den Anhängern und versuchten, energisch auf sie einzuwirken. Dann verließen auch sie das Spielfeld.

Mit Durchsagen hatte der Stadionsprecher schon zuvor immer wieder darauf hingewiesen, dass die Zuschauer doch das Werfen von Gegenständen unterlassen sollten. Es wirkte nicht. Zunächst sangen die Fans beider Vereine noch, je länger die Unterbrechung dauerte, desto stiller aber wurde es im Stadion. Bis über die Stadionmikrofone der Abbruch verkündet wurde.

Spielwertung steht noch aus – Sieg für Gladbach wahrscheinlich

Die Gladbacher Spieler kamen kurz noch einmal aus den Katakomben, um ihren Fans zu danken. Nach dem Skandal ist davon auszugehen, dass Gladbach das Spiel wohl am grünen Tisch gewinnen wird. Zum Zeitpunkt des Abbruchs führten die Borussen durch Tore von Alassane Plea (55.) und Breel Embolo (61.) mit 2:0.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.