Sports

Freundschaft » News » Schweiz-Kommentator nach Shitstorm einsichtig


Im Duell der beiden WM-Teilnehmer musste sich die Schweiz am Samstag England mit 1:2 geschlagen geben. Entschieden wurde das Testspiel durch einen Elfmeter von Torjäger Harry Kane. Äußerungen des Schweizer Kommentators bei der Live-Berichterstattung sorgten rund um den Strafstoß für Ärger. Mittlerweile zeigte er sich einsichtig.

“Es gab zugegeben schon bessere Sprüche als den Stevie-Wonder-Vergleich”, meint SRF-Kommentator Sascha Ruefer im “Blick“. Doch was warfare passiert?

Der derzeit von Eintracht Frankfurt an AEK Athen verliehene Steven Zuber hatte in der 71. Minute beim Stand von 1:1 ein Handspiel verursacht. Nach Meinung des TV-Kommentators bestand daran keinerlei Zweifel und dennoch bemühte Schiedsrichter Andras Ekberg aus Schweden den Videobeweis. Erst nach Studium der Videoszenen entschied er auf Elfmeter.

Ruefer kritisierte den Unparteiischen daraufhin und meinte, dass selbst Stevie Wonder das Handspiel bereits bei der zweiten Wiederholung gesehen hätte. Der berühmte Soulsänger ist seit Geburt blind.

Einige User übten immediate by way of Twitter scharfe Kritik am langjährigen Nati-Begleiter. “Was für eine absolut geschmacklose Bemerkung”, schrieb etwa ein User. “Sascha Ruefer ist wieder mal schneller im Sprechen als im Denken”, meinte ein anderer.

Zahlreiche Bundesliga-Profis mit der Schweiz unterwegs

Unterdessen hatte die Elfmeter-Entscheidung an sich unter den Spielern für Wirbel gesorgt. “Es kotzt mich an, dass es auf diese Weise verloren geht”, regte sich etwa der Ex-Gladbacher Granit Xhaka auf. Steven Zuber indes gab sich einen Tag nach der Niederlage gelassen. Als ihm ein “Blick”-Reporter beim Auslaufen am Sonntag zurief, er solle die Arme anlegen, entgegnete er lachend: “Das geht nicht. Ich bin so breit geworden.”

Die Schweizer Nationalmannschaft testet am kommenden Dienstag zum Abschluss der Länderspielphase gegen Kosovo (18:00 Uhr). Im Kader stehen in Manuel Akanji, Gregor Kobel (beide Borussia Dortmund), Ruben Vargas, Andi Zeqiri (beide FC Augsburg), Breel Embolo, Nico Elvedi (beide Gladbach), Kevin Mbabu (VfL Wolfsburg), Djibril Sow (Eintracht Frankfurt) und Silvan Widmer (1. FSV Mainz 05) gleich mehrere Bundesliga-Profis.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.

close