Sports

Erster Formel-1-Test für Sohn von Motorrad-Legende Mick Doohan


(Motorsport-Total.com) – Jack Doohan, der Sohn von Motorrad-Legende Mick Doohan, steht vor seinem ersten Test in einem Formel-1-Auto. Am Sonntag wird der 19-Jährige bei einem Alpine-Test auf dem Losail International Circuit in Doha (Katar) in einem A521 aus der Saison 2021 zum Einsatz kommen.

Jack Doohan

Jack Doohan (19) ist der Sohn von Motorrad-Legende Mick Doohan
Zoom

Download

Doohan fährt 2022 in der Formel 2, hatte bisher aber einen glücklosen Start in die Saison, mit nur sechs Punkten an drei Rennwochenenden. Zwar stand er beim Saisonauftakt in Bahrain auf Poleposition, doch nach einer Berührung mit Gesamtleader Theo Pourchaire und einem Reparaturstopp belegte er dort lediglich Platz zehn.

Im Hauptrennen in Saudi-Arabien hatte er sich für den dritten Startplatz qualifiziert. Doch weil sein Team Virtuosi nicht dazu in der Lage warfare, die erforderliche Benzinmenge für die FIA-Proben zu extrahieren, musste er von ganz hinten starten und sich in mühsamer Kleinarbeit auf den neunten Platz im Rennen nach vorn arbeiten.

In Imola kam es dann zu einer Startkollision mit dem Formel-3-Meister von 2021, Dennis Hauger, die sein Rennen vorzeitig beendete. Die nächste Gelegenheit, sein Potenzial endlich auch in Ergebnisse umzusetzen, wird damit das Rennwochenende in Barcelona im Rahmen der Formel 1 von 20. bis 22. Mai sein.

Regeln für Privattests 2022 geändert

Doohan wird in Doha einen 2021er-Alpine fahren. In der Vergangenheit waren Privattests von Teams nur mit mindestens zwei Jahre alten Fahrzeugen möglich. Diese Regel wurde aber gelockert, weil die 2021er-Autos aufgrund der Regelreform mit der aktuellen 2022er-Generation ohnehin praktisch nichts mehr zu tun haben.

Mick Doohan

Mick Doohan wurde von 1994 bis 1998 fünfmal Motorrad-Weltmeister
Zoom

Download

“Ich habe bei einigen dieser privaten Tests schon zugeschaut und mich im Simulator in Enstone gut vorbereitet”, sagt Doohan. “Ich fühle mich bereit für diese Herausforderung. Ich werde mich auf den Tag vorbereiten, versuchen, ihn gleichzeitig zu genießen – und dabei hoffentlich gemeinsam mit dem Team so viel wie möglich lernen.”

Seit Januar im Nachwuchskader von Alpine

Doohan gehört seit Januar dem offiziellen Nachwuchskader von Alpine an, genau wie sein Landsmann Oscar Piastri, der im April in Austin bereits Gelegenheit hatte, den A521 zu testen. Piastri wird nach dem “Back-to-Back” in Barcelona und Monte Carlo bei einem weiteren Privattest in Spielberg nochmal Gelegenheit haben, im 2021er-Alpine zu testen.

Mick Doohan wurde zwischen 1994 und 1998 fünfmal hintereinander ununterbrochen Weltmeister in der 500er-Klasse, in der damaligen Königsklasse des Motorradsports. Ende 1999 beendete er nach 54 Grand-Prix-Siegen in 137 Rennen nach einem Sturz verletzungsbedingt seine glanzvolle Karriere.



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.