Sports

Elf Jahre ohne Sieg – darum endet Kölns schwarze Bayern-Serie, Fußball | Bundesliga – Fußball – Sport


Steffen Baumgart hat den 1. FC Köln in eine Art dauerhaften Angriffsmodus versetzt. Seine Spielweise ist intensiv, mutig – und vor allem äußerst erfolgreich. 28 Punkte stehen für den FC nach 18 Spielen auf der Habenseite. Gerade mal einer weniger als in der Saison 2016/17, die die Kölner am Ende bis nach Europa führte.

So ist es wenig verwunderlich, dass Baumgart auch am Samstag gegen den FC Bayern an seiner Vollgas-Taktik festhalten wird. Dass Angriff gegen die Münchner oftmals die beste Verteidigung ist, zeigt auch der bislang letzte Sieg der Geißböcke gegen den Rekordmeister. Am 5. Februar 2011 drehten die Geißböcke einen 0:2-Pausenrückstand noch in ein 3:2. Und es gibt einige Gründe, warum sich dieser Erfolg wiederholen könnte.

Modeste mit Köpfchen

2011 war es Milivoje Novakovic, der mit seinem Doppelpack zum Matchwinner wurde. Und auch jetzt hat der 1. FC Köln mit Anthony Modeste wieder einen Stoßstürmer in seinen Reihen, der gerne doppelt trifft – in dieser Saison bereits vier Mal. Dabei ist die Art und Weise seiner Treffer vergleichsweise durchschaubar. Denn der 33-Jährige verwertet vorzugsweise Flanken per Kopf.

Genau das ist in dieser Saison zu einer echten Waffe der Rheinländer geworden. Zwölf Kopfballtore sind ligaweit spitze, allein neun davon gehen auf das Konto des Franzosen. Gegen die Bayern könnte das ein echtes Erfolgsrezept sein, denn der Tabellenführer musste bereits sechs Gegentore per Kopf einstecken.

Köln strotzt vor Selbstvertrauen

Kein anderes Team ist aktuell so gut in Form wie der 1. FC Köln. Als einzige Mannschaft konnten die Geißböcke ihre letzten drei Bundesliga-Spiele allesamt gewinnen. Verloren ging nur eine der letzten acht Partien (0:2 gegen Augsburg). Dabei trotzte der FC allen personellen Ausfällen, und auch ohne seinen abgewanderten Abwehrchef Rafael Czichos wusste Köln bei der Hertha jüngst zu überzeugen.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close