Sports

Die 5. Vorrunde startet mit Arleen Schüßler, Christian Balkheimer, Lukas Kilian und Co.



Im direkten Duell kämpfen bei Ninja Warrior Germany Allstars insgesamt 160 Ninjas um den Titel, den sich in der Premieren-Staffel Kim Marschner hatte sichern können. Am Sonntag (20:15 Uhr auf RTL, RTL+ und im sport.de-Ticker) ist die fünfte und letzte Vorrundenshow zu sehen. Wir blicken auf die Duelle, den Parcours und die Regeln.

Wie bei der Premiere im vergangenen Jahr beginnen alle fünf Vorrunden mit 16 Duellen Mann gegen Mann oder Frau gegen Frau.

  • Die 16 Duell-Sieger:innen treten in der zweiten Runde auf einem anderen Doppelparcours in acht Duellen gegeneinander an.
  • Die acht siegreichen Ninjas messen sich anschließend in vier finalen Duellen am Power Tower. So stehen am Ende drei Männer und eine Frau fest, die es in die Finalshow schaffen.
  • Am Sonntag gibt es eine Ausnahme: Die vierte Folge ist eine reine Männer-Ausgabe, es treten keine Frauen an.

Klar ist: Nur die Duell-Sieger:innen kommen weiter, für die Unterlegenen gibt es keine zweite Chance. Wer im Parcours das Wasser berührt, muss seinen Lauf beenden und scheidet aus, wenn der Gegner oder die Gegnerin es weiter schafft. Es muss additionally nicht immer gebuzzert werden, um in die nächste Runde einzuziehen.

Wer jedoch auf Extra-Preisgeld hoffen will, muss den Parcours beenden. In jeder Vorrundenshow wird der schnellste Erstrunden-Lauf erstmals mit 5.000 Euro belohnt – Schnelligkeit zahlt sich additionally in dieser Staffel doppelt aus. Wer am Ende der Show im Finale ganz vorne liegt, gewinnt zudem 50.000 Euro.

Ninja Couple und Generationen-Duell im Parcours

Los geht der Abend mit einem Comeback: Nachdem Benedikt Sigmund seine Teilnahme bei der letzten regulären NWG-Staffel kurzfristig wegen einer Fußverletzung absagen musste, ist er bei Allstars zurück im TV-Parcours – und dank des Parcours im heimischen Garten bestens vorbereitet. Im ersten Duell trifft er auf Muskelpaket Mark Degebrodt, der es in Staffel 6 ins Halbfinale geschafft hatte.

Bennis Freundin Arleen Schüßler tritt im weiteren Verlauf der Show ebenfalls an. Die ehemalige Last Woman Standing misst sich mit Ninja-League-Mitgründerin Isabell Sabellek. Beide Duell-Partnerinnen wollen sich mit Blick auf die letzte Allstars-Staffel rehabilitieren: Die beiden Athletinnen schieden in Staffel 1 jeweils in der ersten Runde aus, Arleen hat zudem seit ihrem Titelsieg nicht mehr den Buzzer gedrückt.

Auch “Clucky Luke” Lukas Kilian hat an die letzte Allstars-Staffel nicht die besten Erinnerungen: Der ehrgeizige Ex-Soldat scheiterte überraschend ebenfalls in seinem ersten Duell, nachdem er sich den Kopf angeschlagen hatte und will es nun besser machen. Sein Gegner im ersten Duell ist Voltigierer Viktor Brüsewitz.

Das Duell zwischen Kasimir Meyer und Eckart Weiss ist vor allem durch den Altersunterschied der beiden Duell-Partner besonders: Die beiden Ninjas trennen ganze 30 Jahre. Der 50-jährige Weiss conflict mit seinem Einzug ins Halbfinale eine der Überraschungen der letzten regulären Staffel. Überzeugt hat er nicht nur das Modertoren-Trio, sondern auch die Menschen in der Heimat. “Das ganze Dorf ist mittlerweile Fan der Sendung”, sagt Ecki, dessen Ehefrau Mimi zur Unterstützung dabei ist. Wer wird das scheinbar ungleiche erste Duell für sich entscheiden? 

Schwergewichte im Duell

Ebenfalls ein starkes Debüt in Staffel 6 hat der Schweizer Sandro Scheibler hingelegt. Der 21-Jährige ist einer der Kandidaten für die letzten Finaltickets, die der fünften Vorrunde noch vergeben werden. Sein Gegner in der ersten Runde ist der 27-jährige Christopher von Stelzer aus Herzogenaurach, der als Außenseiter an den Start geht.

In die Kategorie Schwergewichts-Duell fällt das Aufeinandertreffen von “Ninja-Hulk” Ali Moussa und “Super Mario Ninja” Christian Balkheimer: Die beiden erfahrenen Ninjas bringen jeweils etwa 90 Kilo auf die Waage und beweisen, dass das im Parcours kein Hindernis sein muss. Als Zusatzmotivation hat Ali neben Sohn Ilias auch ein Utraschallbild seines ungeborenen Babys dabei. Chris hat sich unterdessen von einem Wadenbeinbruch im vergangenen Jahr erholt und kann im Allstars-Parcours wieder durchziehen. Wohin geht’s für den NWG-Dauerbrenner?

Ivo Rupena stand in der 3. regulären Ninja-Staffel 2018 schon einmal im Finale. Seine Freundin Katrin unterstützt ihn auch vom Parcours-Rand aus. Beide sind knapp ein Jahr zusammen und machen gemeinsam Tanzsport und Akrobatik. Ivo sagt: “Hangeln war schon immer meine Schwachstelle, deswegen muss ich auf Geschwindigkeit gehen”. Sein erster Duellpartner ist der 25-jährige Igor Maksimovic.

Das sind die Hindernisse

Die erste Duell-Runde startet mit dem Pfeil-Sprung, der zu der schwingenden Speiche mit Pendelstamm führt. Wer anschließend die Hangel-Körbe überwindet, hat mit den Chaos-Bällen ein Balance-Hindernis vor sich. Danach trennt nur noch die Ring-Jagd die Ninjas von der Wand, auf der der Buzzer steht.

Mit den Surf-Brettern startet die zweite Duell-Runde. Die Sprungfedern führen anschließend zum Hangel-Mikado, dem der Einraster folgt. Wer diesen Parcours gemeistert hat, muss anschließend wie jede Woche noch den Kamin hoch, um zu buzzern. Wer das schafft, kämpft im finalen Duell am Power Tower in Runde drei um den Finaleinzug.

mit RTL-Material





Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.