Sports

Debüt bei 24h Daytona 2022


Motorsport-Magazin.com – DTM-Champion Maximilian Götz steht vor seinem Debüt beim berühmten 24-Stunden-Rennen Daytona. Der langjährige Mercedes-AMG-Pilot geht beim Florida-Klassiker am 29./30. Januar 2022 für das Mercedes-Kundenteam Alegra Motorsports an den Start.

Götz teilt sich den Mercedes-AMG GT3 mit dem 22-jährigen Schweden Linus Lundqvist sowie den beiden Alegra-IMSA-Stammpiloten Michael de Quesada und Daniel Morad. Das Team trat im vergangenen Jahr erstmals mit dem GT3-Mercedes an und blickt auf zwei Klassensiege in Daytona in den Jahren 2007 und 2017 mit Porsche zurück.

“Ich bin total stolz, Teil eines solch großartigen Teams zu sein”, teilte Götz auf seiner Instagram-Seite mit. “Es war für mich schon immer ein Traum, mal in Daytona zu fahren. Jetzt ist die Zeit gekommen. Zusammen mit meinen Teamkollegen gehen wir auf die Jagd nach einer speziellen Rolex-Daytona-Uhr in der GTD-Klasse.”

24h Daytona: Götz trifft auf DTM-Konkurrenten

Götz wäre nach Maro Engel (2021), Rene Rast und Marco Seefried (2016) sowie Dominik Farnbacher (2015) der sechste deutsche Rennfahrer, der einen Sieg in der 2014 eingeführten GTD-Kategorie beim 24-Stunden-Rennen von Daytona verbuchen könnte. Beim US-Klassiker trifft der 34-Jährige unter anderem auf die DTM-Piloten Rene Rast und Nico Müller, die in Vorbereitung auf Audis LMDh-Einstieg 2023 allerdings in der LMP2-Klasse antreten.

Alegra Motorsports verpasste in der vergangenen Saison einige IMSA-Rennen aufgrund von Sponsorenproblemen. In diesem Jahr hat das Team seinen Start bei den vier US-Langstreckenrennen in Daytona, Sebring, Watkins Glen und Road Atlanta angekündigt, am Steuer sollen sich Rennfahrersohn Michael de Quesada (siegte 2017 zusammen mit Vater Carlos) und Morad abwechseln.

Götz: Von Nürburgring und Spa nach Daytona

“2021, in unserem ersten Jahr mit dem Mercedes-AMG GT3 Evo, haben wir viel gelernt”, sagt Alegra-Teammanager Tony Ditto. “Es war eine harte Saison, in der die Ellbogen ausgestreckt wurden. Dadurch haben wir jedes Teil des Mercedes-AMG kennengelernt. Ich denke, das wird sich für uns dieses Jahr sehr bezahlt machen. Wir haben große Erfahrung mit Siegen auf dem Auto.”

Götz, der in der Woche nach Daytona am 04. Februar seinen 35. Geburtstag feiert, kann mit Daytona ein weiteres prestigeträchtiges 24-Stunden-Rennen in seiner Rennfahrer-Vita verewigen. Der gebürtige Uffenheimer ging bislang neunmal bei den 24h Nürburgring an den Start und erreichte 2016 sowie 2021 das Podium. Sein erstes von bis dato sieben 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps gewann Götz 2013 auf Anhieb.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close