Sports

Darts-WM: Price wirft dritten 9-Darter des Turniers


Der amtierende Weltmeister und topgesetzte Gerwyn Price hat den dritten 9-Darter der diesjährigen Darts-WM in London geworfen – und ist trotzdem ausgeschieden. In einem hochklassigen und spannenden Viertelfinale scheiterte der Waliser mit 4:5 an Michael Smith.

Für seinen 9-Darter wählte Price einen ungewöhnlichen Weg: Nach zwei 180ern nahm er zunächst die Triple-19, dann erst die Triple-20 und schließlich die Doppel-12. Es war der 1:1-Ausgleich im vierten Satz, den letztlich Smith für sich entschied.

Für Price war es der dritte 9-Darter insgesamt und der erste bei einem TV-Turnier. Bei dieser WM waren vor ihm bereits William Borland und Darius Labanauskas perfekte Spiele gelungen. Erstmals gab es bei einer WM drei 9-Darter.

Im achten Satz vergab Price zwei Matchdarts, ehe Smith im alles entscheidenden neunten Satz seinen dritten Matchdart zum 3:1 nach Legs verwandelte. “Das ist eine der besten Nächte meiner Karriere. Ich habe einfach den Fokus behalten, das ist die Belohnung für die letzten Jahre”, sagte Smith. Im Halbfinale trifft er auf seinen englischen Landsmann James Wade.

“The Machine” beendete bei seinem 5:0-Sieg gegen Mervyn Kind seine historische 180er-Durststrecke: Im zweiten Leg des zweiten Satzes schaffte Wade sein erstes Maximum in diesem Turnier, nachdem er zuvor als erster Spieler in der WM-Geschichte ohne eine 180 in ein Viertelfinale eingezogen war.





Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close