Sports

Coupe de France » News » Monaco siegt nach Kovac-Rauswurf im Pokal


Nach der Trennung von Trainer Niko Kovac und zahlreichen Coronafällen im Team hat AS Monaco im französischen Pokal auch dank Kevin Volland das Achtelfinale erreicht.

Dem deutschen Fußball-Nationalspieler gelang beim 3:1 (1:2) beim Zweitligisten US Quevilly-Rouen Metropole am Sonntag ein Doppelpack.

Nachdem Wissam Ben Yedder (33. Minute/Elfmeter) den Favoriten in Führung gebracht hatte, erzielte Volland (37./58.) zwei Tore.

Für den Außenseiter traf Kalidou Sidibé (43.), der in der Nachspielzeit die Rote Karte sah. Bei Monaco saß der frühere U21-Nationaltorwart Alexander Nübel auf der Reservebank.

In der vergangenen Saison hatten die Monegassen mit Trainer Kovac das Finale erreicht, das Endspiel gegen Paris Saint-Germain aber verloren. Monaco hatte den früheren Bayern-Coach am Neujahrstag beurlaubt. Der Vertrag des Kroaten war noch bis 2023 gültig.

Beim Pokal-Sieg saß der etatmäßige Nachwuchscoach Stéphane Nado auf der Bank der Monegassen.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close