Sports

Bundesliga » News » RB? FC Bayern? BVB? Laimer spricht offen über Gerüchte


Konrad Laimer vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig ist ein gefragter Mann. Der Mittelfeldspieler soll beim FC Bayern, Borussia Dortmund und zahlreichen Spitzenklubs Europas auf dem Zettel stehen. Nun hat sich der Österreicher ausgiebig zu seiner Zukunft geäußert.

In weniger als zwei Monaten öffnet das Sommer-Transferfenster in der Bundesliga. Dann ist auch Konrad Laimer ein ganz heißer Kandidat für einen Wechsel. Der zentrale Mittelfeldspieler könnte RB Leipzig dem Vernehmen nach für die festgelegte Ablösesumme von 37 Millionen Euro verlassen, laut übereinstimmenden Medienberichten stehen die Interessenten bereits Schlange. 

“Mir ist gar nicht bewusst, dass es so ist”, sagte Laimer zum Umstand, dass er einer der begehrtesten Spieler der Liga ist und fügte an: “Natürlich fühlt es sich toll an, wenn andere meine Leistung würdigen.”

Zu den Klubs, bei denen der 24-jährige Österreicher ganz oben auf der Liste steht, gehören aus Deutschland der BVB und der FC Bayern. Insbesondere der deutsche Fußball-Rekordmeister baggert nicht das erste Mal am ÖFB-Nationalspieler.

Rückblickend auf das Werben der Münchner im vergangenen Sommer erklärte Laimer: “Ich bin in Leipzig geblieben. Es kam nicht zum Wechsel, also war es nicht so weit und ist längst abgehakt.” 

In den nächsten Wochen könnte das Thema FC Bayern aber wieder deutlich größer und ernster werden, wie Berichte des “kicker” und der “Sport Bild” vermuten lassen, auch ein Wechsel nach Dortmund scheint möglich. Gefragt, wo er in der nächsten Saison spiele, sagte Laimer: “Stand jetzt bei RB Leipzig. Mein Vertrag läuft ja bis 2023.”

Wie das Fußball-Geschäft es allerdings so will, müsste der Österreicher seinen Vertrag eigentlich zeitnah verlängern, sollte er tatsächlich einen längeren Verbleib in Leipzig planen, ansonsten wäre ein Verkauf im Sommer nötig, damit die Roten Bullen noch eine Ablöse generieren können. Doch über eine Verlängerung will Laimer derzeit nicht nachdenken.

RB Leipzig? FC Bayern? BVB? Das ist Laimer beim “nächsten Schritt” wichtig

“Es ergibt keinen Sinn, in der jetzigen, entscheidenden Saisonphase Gespräche darüber zu führen. Sonst würde nur Unruhe entstehen, und ich müsste mir Gedanken über Dinge machen, die gerade nicht das Wichtigste sind”, wiegelte der 24-Jährige ab.

Nach der laufenden Spielzeit werde er in Ruhe in sich gehen und Entscheidung treffen, betonte der Mittelfeldspieler.

Der “nächste Schritt” könne dann jedoch “in alle Richtungen gehen”, erklärte Laimer vielsagend. Wichtig sei für ihn vor allem ein “gutes Gefühl”. 



“Mir muss das gefallen, was mir die Leute sagen. Da geht es um den Plan mit mir und mit der Mannschaft, natürlich auch um Ziele. Wenn ich dann davon überzeugt bin, mache ich das”, gab der Leipziger Einblick in seine Gedanken.

Laimer battle Mitte 2017 von RB Salzburg zu Schwesterklub RB Leipzig gewechselt. Bei den Sachsen ist der Österreicher längst zum unangefochtenen Leistungsträger aufgestiegen. Für RB Leipzig bestritt Laimer bislang 157 Pflichtspiele. Dabei erzielte er elf Tore und bereitete 18 Treffer vor. 



Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.

close